25.05.2022 - Michael Illig

Wie ein Schneeball


Wie ein Schneeball

Wer ein Vermögen aufbauen will, braucht neben einer sinnvollen Anlagestrategie vor allem Zeit und Zuversicht. Auch in Krisenzeiten.

Kursschwankungen sind seit jeher ein fester Bestandteil des Börsengeschehens. Wenn die Kurse, wie in den letzten Monaten, nach unten ausschlagen und schlechte Nachrichten die Zuversicht trüben, werden viele Anleger nervös und ziehen Geld aus dem Aktienmarkt ab.

Andere hingegen sind gerade in solchen Zeiten auf der Suche nach Opportunitäten. Dies gilt beispielsweise für Warren Buffett und Charlie Munger, die mit ihrer Holding Berkshire Hathaway seit mehr als einem halben Jahrhundert sehr erfolgreich investieren. Während sie bis Anfang des Jahres noch hohe Cash-Reserven angehäuft hatten, haben sie im Verlauf der Börsen-Turbulenzen der letzten Monate zahlreiche neue Beteiligungen angekündigt.

Weisheiten aus Omaha

Das Lebenswerk der beiden mittlerweile über 90-jährigen Herren aus Omaha zeugt davon, wie Zuversicht und vor allem Zeit zum langfristigen Anlageerfolg verhelfen können. Nur so konnte aus einer kleinen Textilfabrik in Nebraska seit Übernahme durch Warren Buffet in den 1960er Jahren eines der wertvollsten Unternehmen der Welt werden, mit einem Börsenwert von mittlerweile über 650 Milliarden US-Dollar.

Zwei Zitate geben einen guten Einblick in das Erfolgsgeheimnis. Als mein Kollege Ludwig Palm „die Ehre“ hatte, Charlie Munger zu einem privaten Abendessen in dessen Haus in Los Angeles besuchen zu dürfen, gab dieser ihm folgende Weisheit mit: „An den Börsen gehören Kursschwankungen dazu. Wer sie aushalten kann, wird reich. Wer nicht, bleibt arm.“

Sein langjähriger Geschäftspartner Warren Buffett sagte einst: „Das Leben ist wie ein Schneeball. Das wichtigste ist, feuchten Schnee zu finden und einen möglichst langen Hügel.“

Wachsen wie ein Schneeball

Buffett wählte die „Metapher“ des Schneeballs, weil sie den wichtigsten Erfolgsfaktor für langfristig orientierte Anleger hervorragend illustriert: den Zinseszinseffekt. Denn ein über feuchten Schnee rollender Schneeball kann so viel Schnee aufnehmen, wie es seine Oberfläche hergibt. Hat man ihn einmal gerollt, ist die Oberfläche allerdings größer, und bei der nächsten Umdrehung kann er dementsprechend mehr Schnee aufnehmen. Mathematisch bedeutet dies exponentielles Wachstum, und genau das steckt auch hinter dem Zinseszinseffekt.

Dieser Effekt ist nicht schwer auszurechnen, sprengt aber oft die Vorstellungskraft, gerade wenn er sich über viele Jahre entfaltet. Denn das menschliche Gehirn ist für lineares Denken ausgelegt. Genau aus diesem Grund wird auch Albert Einstein nachgesagt, dass er den Zinseszinseffekt einmal als das achte Weltwunder bezeichnet hat.

Diesen Zinseszinseffekt kann man auch am Beispiel eines Anlegers demonstrieren, der vor 30 Jahren 10.000 Euro angelegt hat. Wäre es ihm gelungen, eine Rendite von 5 Prozent* pro Jahr (nach Kosten) zu erzielen, wäre der Wert seines Portfolios auf gut 43.000 Euro angestiegen. Das wichtige ist dabei, dass die 5 Prozent (oder 500 Euro Gewinn) jedes Jahr reinvestiert blieben – nur so konnte der Schneeball größer werden und sich der Zinseszinseffekt voll entfalten.

Hätte sich der Anleger hingegen jährlich 500 Euro auszahlen lassen und diesen Betrag unters Kopfkissen gelegt, wäre sein Vermögen nur auf 25.000 Euro angestiegen.

Vertrauen ist der Schlüssel

Dies zeigt wie wichtig es für Anlegerinnen und Anleger gerade in schwierigen Zeiten ist, eine Anlagestrategie zu verfolgen, der sie das Erreichen ihrer langfristigen Ziele zutrauen. Denn anders als bei einem festverzinslichen Bankprodukt variieren die jährlichen Erträge bei Aktien-Investments natürlich stark, und es wird auch immer wieder Zeiträume mit negativen Wertentwicklungen geben.

Das Vertrauen in die positive langfristige Entwicklung ist also der Schlüssel dazu, kurzfristige Rückschläge durchzuhalten und so die Möglichkeit zu haben, über viele Jahre vom Zinseszinseffekt zu profitieren.

Wir überprüfen jede mögliche und bestehende Beteiligung aktiv darauf, ob wir ihr gute Aussichten auf eine positive langfristige Entwicklung zutrauen. Oder um im Bild des Schneeballs zu bleiben: Ob das Unternehmen seinen Schneeball über feuchten Schnee rollt – und ob der Hügel lang und möglichst arm an scharfkantigen Felsen ist. Wo dies aus unserer Sicht nicht gegeben ist, oder wir uns keine belastbare Einschätzung zutrauen, investieren wir nicht.

Dieses Qualitäts-Urteil stellen wir natürlich jeden Tag aufs Neue auf den Prüfstand. Es stellt unseren Investment-Kompass dar. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass der Börsenwert eines Unternehmens langfristig seiner fundamentalen Entwicklung folgt. Ein Portfolio aus attraktiv bewerteten Qualitätsunternehmen gibt uns daher das Vertrauen, Kursschwankungen an den Börsen nicht nur auszuhalten, sondern in ihnen gezielt nach Opportunitäten zu suchen.

* Diese Rendite ist nur beispielhaft und als langjähriger Durchschnitt gewählt; zukünftige Renditen am Aktienmarkt können signifikant abweichen. In den 30 Jahren vom 30.04.1991 bis 30.04.2022 erzielte der deutsche Aktienindex DAX eine Rendite von 7,2 Prozent jährlich (in Euro), der globale Aktienindex MSCI Welt erzielte eine Rendite von 8,2 Prozent jährlich (in US-Dollar gerechnet) – beide Werte gelten ohne die Berücksichtigung von Kosten und Gebühren.

 

RECHTLICHER HINWEIS

Diese Veröffentlichung dient unter anderem als Werbemitteilung.

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen und zum Ausdruck gebrachten Meinungen geben die Einschätzungen von Flossbach von Storch zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zu in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Zukunftserwartung von Flossbach von Storch wider, können aber erheblich von den tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnissen abweichen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Der Wert jedes Investments kann sinken oder steigen und Sie erhalten möglicherweise nicht den investierten Geldbetrag zurück.

Mit dieser Veröffentlichung wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren oder sonstigen Titeln unterbreitet. Die enthaltenen Informationen und Einschätzungen stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Sie ersetzen unter anderem keine individuelle Anlageberatung.

Diese Veröffentlichung unterliegt urheber-, marken- und gewerblichen Schutzrechten. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, Bereithaltung zum Abruf oder Online-Zugänglichmachung (Übernahme in andere Webseite) der Veröffentlichung ganz oder teilweise, in veränderter oder unveränderter Form ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von Flossbach von Storch zulässig.

Angaben zu historischen Wertentwicklungen sind kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen.

© 2022 Flossbach von Storch. Alle Rechte vorbehalten.

Alle News von Flossbach von Storch

Zurück zum Newsroom